Immobilien auf Sizilien - Leben im Süden

Sizilien - eine der schönsten Inseln Italiens - dort zu wohnen ist ein Traum vieler Menschen. Modica Sizilien

Immobilien auf Sizilien waren lange Zeit nicht so gefragt auf dem Markt. Das hat sich in den letzten Jahren verändert. Sizilien ist inzwischen zu einem beliebten Reiseland geworden und das hat natürlich auch die Nachfrage nach Immobilien gesteigert. Viele waren schon oft in Sizilien und der Wunsch nach einer Bleibe ist im Laufe der Jahre gereift. Sie wollen dort vielleicht ihren Ruhestand genießen, den kalten Wintermonaten entfliehen oder einfach die Ferien dort verbringen. Auch als Investition ist eine Immobilie Sizilien nicht uninteressant. Noch sind die Preise relativ günstig, aber die Nachfrage steigt mehr und mehr und regelt natürlich auch den Preis. Zur Zeit gilt Sizilien als eine Region, die zu besten Hoffnungen berechtigt. Die Infrastruktur hat noch ein relativ niedriges Niveau und der Tourismus ist noch nicht so stark entwickelt.

Die Vorteile der Insel sind unzählig. Schon seit ein paar hundert Jahren ist Sizilien die ideale Insel für Urlaub und Entspannung. Die außergewöhnliche Schönheit der Landschaften, viel Kultur und Sehenswürdigkeiten, das milde sonnige Klima, die gelassenen freundlichen Menschen, das türkisfarbene saubere Meer und natürlich die Gastronomie mit typischer südlicher Küche mit Spezialitäten wie z.B. Olivenöl lassen die Fangemeinde wachsen. Mit Partymeile und Allinclusive Hotelburgen hat Sizilien allerdings nichts zu tun. Die bezaubernde Insel ist ursprünglich geblieben und zieht deshalb nur eine bestimmte Spezie von Menschen an. Sanften Tourismus haben sich die Sizilianer auf die Fahnen geschrieben.

Beim Erwerb einer Immobilie sollte man eines der größten Probleme als erstes prüfen: Die meisten Häuser wurden vor allem in den 60er und 70er Jahren ohne Baulizenz gebaut. In der Regel wurden sie vom Staat stillschweigend akzeptiert und mussten nicht abgerissen werden. Vielen wurde später die Möglichkeit gegeben, die Häuser legalisieren zu lassen. Wenn das nicht der Fall ist, kann man ein illegal gebautes Haus zwar kaufen, aber ein Wiederverkauf wird dadurch unmöglich.

Privatkauf oder doch lieber über einen Immobilienmakler?

Modica Sizilien

Am besten ist man beraten, wenn man über einen Makler kauft, der vor Ort ist. Immobilienagenturen findet man viele mit einem breiten Angebot. Privat zu kaufen, ist immer ein hohes Risiko, da es meistens unmöglich ist, alle Fakten zu prüfen, die die Immobilie betreffen. Der Vorgang ist etwas komplizierter als in Deutschland und mit viel Bürokratie verbunden. Viele Dokumente sind notwendig, die beim Notar vorgelegt werden müssen.

Vieles ist einfacher, wenn es gelingt einen Insider an der Seite zu haben, der mit seiner Erfahrung den Hauskauf begleitet und ganz wichtig, schon im Vorfeld bei der Suche nach einer Immobilie die oft entscheidenden Tipps gibt. So ein Ratgeber sollte die Gegend, welche man ausgeguckt hat gut kennen und bei Sprachproblemen helfen können. Selbst hat man ja in dieser frühen Phase kaum nennenswerten Zugang zu den Menschen vor Ort, geschweige denn zu Handwerker Netzwerken.

Normalerweise beginnt der Ernst mit dem Vorvertrag (compromesso), der zwischen Eigentümer und Käufer geschlossen wird. Darin werden die wesentlichen Dinge schriftlich niedergeschrieben z.B. Objektbeschreibung, Kaufpreis, Frist für den entgültigen Vertrag. Mit dem Vorvertrag wird auch eine Anzahlung fällig, die in der Regel 20-30% des Kaufpreises beträgt. Das gilt als Sicherheitsleistung, die dem Käufer einen Schadenersatzanspruch sichert, falls der Verkäufer nicht mehr zur Erfüllung des Vertrages bereit ist. Dieser Anspruch beträgt das Doppelte der Anzahlung für den Käufer. Falls der Interessent den Vertrag nicht mehr erfüllen möchte, verliert er die geleistete Anzahlung.

Nach dem Vorvertrag wird mit dem notariellen Kaufvertrag, dem atto pubblico, die Eigentumsübertragung vollendet. Der Notar muß die Registereintragungen der letzten 20 Jahre prüfen, besonders die Eigentumsverhältnisse und die Legalität in Sachen Baurecht. Beim Abschluß dieses entgültigen Vertrags wird die Restzahlung des Kaufpreises fällig. Dann kann man endlich sein Haus sorglos geniessen und ist am Ziel seiner Wünsche.

Bei diesen Vorgängen ist man gut beraten, einen guten Makler an seiner Seite zu haben, dem man Vertrauen entgegenbringen kann. Das heißt, man wendet sich an einen Makler aus der Gegend, in der man eventuell eine Immobilie kaufen möchte. Unsere Erfahrung ist, dass die eingesessenen Makler vor Ort seriös beraten, keiner von ihnen wird seinen guten Ruf riskieren. Er läuft den Käufern ja meistens lange Jahre über den Weg.

Es wäre also alles gut und schön, wenn da nicht die Sprachbarriere und die meist fehlenden Kenntnisse über alle möglichen wichtigen Aspekte bei einem Hauskauf in Sizilien wären. Aber auch dafür gibt es Lösungen.

Und wenn sie ihr Traum - Ferienhaus auf Sizilien gekauft haben, beginnen meisst die Arbeiten im Haus und Garten. Die weitläufigen Grünflächen bearbeiten Sie am besten mit einem Gianni Ferrari Frontmäher. Und wenn Sie Sizilien erkunden wollen ist ein Reiseführer hilfreich